Home » Menschen in Lebenskrisen und Gewaltopfer » Telefonberatung für Migrantinnen, Frauenberatung UTAMARA e.V.
 

Telefonberatung von Migrantinnen

 

Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V.


Strasse / Hausnummer:
 
 In der Stehle 26
PLZ / Ort:
 
 53547 Kasbach-Ohlenberg
Telefon:
 
 02644 - 60 24 24
Telefon 2:
 
 02644 - 60 26 60 (Beratung)
Fax:
 
 02644 - 60 24 26
E-Mail:
 
 utamara-beratung@web.de
Homepage:
 
 www.utamara.org

Was sind die Ziele unserer Arbeit? Wer kann zu uns kommen ?

Die Frauenbegegnungsstätte UTAMARA e.V. bietet ab sofort eine muttersprachliche Telefonberatung für Frauen mit Migrationshintergrund an. Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam lernen Frauen leben - Gewalt ist kein Schicksal!“ finden die Frauen künftig für ihre vielfältigen Fragen in der Frauenbegegnungsstätte professionelle Ansprechpartnerinnen. Die Telefonberatung ist ein niederschwelliges Angebot gedacht, das ergänzend und zusammen mit den bestehenden Einrichtungen arbeitet. 

 



Wie arbeiten wir? Welche Dienstleistungen bieten wir an?

Das Projekt von UTAMARA zielt darauf ab, das Angebot in möglichst vielen Sprachen anzubieten. Begonnen wird die Beratung auf Kurdisch (Kurmançi), Türkisch, Arabisch, Spanisch, Englisch und Deutsch. Weiter haben wir ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, die nach einer Terminvereinbarung in weiteren Sprachen beraten können.

Ein weiterer Teil des Projekts ist der Auf- und Ausbau von Selbsthilfegruppen zur Aufarbeitung von Traumatisierung. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Frauen, die Kriegs- und Gewalterlebnisse machen mussten.

 



Wie erreichen Sie uns?

Die Beratungszeiten sind von Montag bis Donnerstag von 10:30 bis 12:00 Uhr und von 15:00 bis 17:00 Uhr.

 



Letzte Aktualisierung dieser Angaben: 24.11.2010

Autoren: Dr. Ulrich Kettler, Doris Eyl-Müller, Uwe Kukla oder Anja Piquardt

© 2017 Kreisverwaltung Neuwied


http://www.beratung-neuwied.de